Unser Chor

Chorgemeinschaft Maria vom Guten Rat_FotoDie Chorgemeinschaft Maria vom Guten Rat wurde im Jahr 2000 gegründet und besteht derzeit aus 35 ambitionierten Sängerinnen und Sängern.

Wöchentliche Proben, Gruppen- und Einzelstimmbildung mit ausgewählten Stimmbildnern sowie Chorwochenenden bilden das musikalische Fundament.

 Im Zentrum der Chorarbeit stehen für Liturgie und Konzerte vor allem Werke der Wiener Klassik (Mozart: Requiem -2004-, „La Betulia Liberata“ -2006-, Missa in C „Grosse Credo-Messe“ -2007-) und der zeitgenössischen Moderne (Arvo Pärt „Passio“ -2005-, Laurence Traiger „Trois prières“ -2007- , „Light Mass“ -2009/2010-, Dirk Uka „Drei Seligpreisungen“ -2010-).

 

Zum Repertoire gehören wiederentdeckte Kompositionen und deren Erstaufführung. So die großen Festmessen von Mozarts Zeitgenossen Carl Ditters von Dittersdorf „Missa solemnis in D“ (2005 Dom zu Salzburg), „Missa solemnis in C-Orgelsolomesse“ (2006 Basilika Ottobeuren) und das „Requiem in c-moll“ von Antonio Salieri (2007)

Chorgemeinschaft Maria vom Guten Rat_FotoChorreisen führten die Chorgemeinschaft Maria vom Guten Rat in den Jahren 2001 nach Paris (La Trinité und Orleans), 2003 nach Berlin (Sophienkirche) und Potsdam (Friedenskirche Sanssouci), in den Jahren 2005, 2007 und 2010 in den Hohen Dom nach Salzburg (u.a. Erstaufführung der Missa solemnis in D von Carl Ditters von Dittersdorf).

Zum Pfingstfest 2007 gab die Chorgemeinschaft Konzerte in Rom (San Paolo fuori le Mura und Sant´Anselmo) mit Werken von Josef Gabriel Rheinberger (Messe in E-Dur op. 192).